Das erwartet spannende Derby zwischen HSG Alsdorf/Linnich und TV Jülich

Linnich. Zum Auftakt der Rückrunde in der 2. Kreisklasse des Handballkreises Aachen/Düren kam es am Sonntag, 02. Februar, zum erwarteten spannenden Derby in der Sporthalle der Gesamtschule in Linnich.

Gleich zu Beginn überraschte Jülich mit einer taktischen Maßnahme in Form einer mannbezogenen 3:3 Deckung. Die Folge war ein zerfahrenes Spiel, in dem die Führung immer hin und her wankte. Schließlich ging man

mit 11:11 in die Halbzeitpause.
Danach wechselte Jülich die Taktik zu iner 3:2:1 Deckung, auf die die HSG Alsdorf/Linnich bessere Antworten zu geben wusste und besser ins Spiel kam. Doch Jülich kam über ihre erfahrene Achse Breuer-Maassen immer wieder zu guten Torabschlüssen, weil sie vor allem ihre Nebenleute gut in Szene setzen konnten. Die HSG konnte sich dennoch Mitte der zweiten Halbzeit sukzessive absetzen.
Zum Ende des Spiels wurde es aber wieder eng und der Vorsprung schmolz allmählich dahin. Doch schlussendlich konnten beide Punkte von der HSG Alsdorf/Linnich gewonnen werden und man siegte mit 27:25 Toren. Maßgeblichen Anteil hatten Lukas Neuefeind, der das Spiel gut leitete und viel Cleverness an den Tag legte, sowie Albatin Adewunmi mit einer 100%igen Siebenmeterquote (acht von acht Siebenmetern verwandelt).

Mit diesem Sieg hat die HSG Alsdorf/Linnich ihren 2. Tabellenplatz gefestigt.

Am nächsten Samstag, 08. Februar, geht es zum TV Huchem-Stammeln, Anwurf ist um 16:30 Uhr in der Sporthalle der Gesamtschule in Niederzier. Das nächste Heimspiel ist dann am Sonntag, 16. Februar, in der Sporthalle der Gesamtschule in Alsdorf gegen den PSV Aachen, Anwurf ist um 13:00 Uhr.