Die Turnabteilung stellt sich vor

Die Turnabteilung ist die älteste Abteilung des Pol.-TuS Linnich und wurde am 07. April 1906 gegründet, dies ist somit gleichzeitig das Gründungsdatum des Vereins schlechthin.

Leiterin der Turnabteilung ist Stefanie Koenigs, die im Jahre 2016 dieses Amt von Bärbel Weiler übernommen hat. Mit etwa 320 Mitgliedern, darunter sehr viele Kinder und Jugendliche, ist die Turnabteilung die größte Abteilung des Pol.-TuS Linnich.

Der Schwerpunkt der sportlichen Aktivitäten liegt in der Förderung des Kinder- und Jugendturnens. Von der motorischen, frühkindlichen Förderung bis hin zum Wettkampfsport ist alles dabei. Aber auch in zahlreichen Erwachsenengruppen gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten der sportlichen Betätigung. Im Anschluss an diesen Beitrag finden Sie den Trainingsplan. Durch das Anklicken der blau hinterlegten Links gelangen Sie zu Beschreibungen der einzelnen Gruppen und ihrem Angebot.

Unser Ziel ist es, allen Sportwilligen ein altersgerechtes Training anzubieten. Sich sportlich betätigen fördert nicht nur die eigene Fitness, stärkt Körper, Geist und das eigene Selbstvertrauen, sondern trägt auch in hohem Maße zu sozialer Kompetenz bei. Sport fördert zwischenmenschliche Kontakte und verhindert so Isolation und Vereinsamung, auch und vor allem im höheren Alter.
Wie viel Spaß und Freude der Sport jedem Einzelnen bringen kann, beweist auch die Tatsache, dass zahlreiche Mitglieder unserer Turnabteilung bereits seit Jahrzehnten (bis über 70 Jahre!) angehören.

In diesem Sinne sieht sich der Turnausschuss auch in den kommenden Jahren in der Pflicht und wird sich nach besten Kräften für einen reibungslosen Sportbetrieb einsetzen.

Der Turnausschuss besteht aus der Abteilungsleitung:

Stefanie Koenigs               Abteilungsleiterin

Andrea Weißenbach          stellvertretende Abteilungsleiterin

Sofie Löhr                          Kassiererin

sowie den Übungsleiterinnen, Übungsleitern, Helferinnen und Helfern.

Wer welche Sportgruppe leitet bzw. Ansprechpartner ist, ist im Trainingsplan  nachzulesen.