Handballer der HSG Alsdorf/Linnich schlagen VfR Übach-Palenberg II klar mit 32:20

Linnich. Zum Abschluss der Hinrunde in der Kreisklasse 2 des Handballkreises Aachen-Düren gab es einen klaren Sieg der Heimmannschaft HSG Alsdorf/Linnich, die damit ihren zweiten Tabellenplatz behaupten konnten.

Allerdings musste man das 'Heimspiel' in der Übacher Halle bestreiten, da man durch eine bedauerliche Doppelbelegung der eigenen Halle in Alsdorf kurzfristig ausweichen musste. Dennoch ging das Konzept von Trainer Patrick Lange zunächst auf,

so dass man sich bis zur 15. Spielminute einen schönen 10:6 Vorsprung erarbeiten konnte. Dann nahm Übach-Palenberg eine Auszeit und stellte anschließend seine Abwehr auf 5:1 um und blockierte zunehmend die Außenspieler der HSG. In der Folge kam es zu einem Bruch im Spiel der HSG und Übach-Palenberg kämpfte sich allmählich auf 14:13 heran und kam damit fast zum Ausgleich. Mit 15:13 ging es dann in die Halbzeitpause.

Mit drei Toren in Folge gleich zu Beginn der zweiten Spielhälfte brachte Albatin Adewunmi, einmal mehr mit 11 Toren bester Torschütze bei der HSG Alsdorf/Linnich und des gesamten Spiels war, die HSG wieder auf die Siegerstraße. Auch wenn die Alsdorf-Linnicher Spielgemeinschaft im weiteren Spielverlauf etwas gebremster zu Werke ging, gab es am Ende einen ungefährdeten Sieg. Mannschaft und Trainer der HSG Aldosrf/Linnich hatten sich zum Ziel gesetzt, mehr über Konzeption und Spielidee zum Torerfolg zu kommen, was schließlich auch gelungen ist.
Am Ende hieß es dann völlig verdient 32:20 für die HSG.

Schon am nächsten Sonntag, 02. Februar, geht es in die Rückrunde. Dann heißt der Gegner in heimischer Halle TV Jülich, der aktuell Tabellendritter ist und nur einen Punkt hinter der HSG steht. Ein echtes Derby steht an!
Anwurf ist um 13:00 Uhr in der Sporthalle der Gesamtschule - Haus für junge Erwachsene - in Linnich Bendenweg. Der Eintritt ist frei.