Linnich. In der Kampfsportabteilung des Polizei Turn- und Sportverein Linnich 1906 e.V. wurden erneut Gürtelprüfungen erfolgreich absolviert.

Insgesamt 14 Nachwuchskämpfer durften sich über die Verleihung des 4. Mon (weiß-orange) freuen. Nach einer intensiven Vorbereitungszeit erlangten Lia Darius, Sara Darius, Colin Schmitz, Simon Jongen, Niclas Hauser und Lennart Wenders den 4. Mon. (Bild). Die Prüflinge mit ihren TrainernDie Prüflinge mit ihren TrainernIn einer weiteren Gruppe bestanden Ronon Lenzen, Joshua Kuck, Nana Camara, Sayon Camara, Simon Aulich, Marc Aulich, Daniel Schmutzer und Paul Lohmann ebenfalls die Prüfung zum 4. Mon.

Neben der Bewegungslehre,

Fall- und Abwehrtechniken werden den Schülern auch Etikette, gegenseitiger Respekt und Anerkennung vermittelt. In insgesamt sechs Gruppen (1 Kampfsportkindergarten, 3 Kinder-, 1 Jugend- und 1 Erwachsenengruppe) trainieren jeden Donnerstag und Freitag interessierte Kampfsportler die Kunst der Selbstverteidigung. Die jüngsten Jiu-Jitsu Schüler erlernen schon ab 4 Jahren spielerisch die „sanfte Kunst“ (Jiu – sanft, Jitsu – Kunst). Beim Jiu-Jitsu werden keine Wettkämpfe ausgetragen. Der persönliche Ehrgeiz beschränkt sich auf das Bestehen der unterschiedlichen Gürtelprüfungen auf freiwilliger Basis.

Die steigende Mitgliederzahl, speziell in den Kindergruppen, ist gleichzeitig Anerkennung und Ansporn unserer Trainer, die seit Jahren viel Zeit und Mühe in den Verein investieren.

Die Kinder- und Jugendgruppen werden von den Trainern Nadine Müller, Christian Schmutzer, Hendrik Hoffman, Robin Greschus, Max Graß und Frank Berger ausgebildet.

Interessenten können nach Rücksprache mit dem Abteilungsleiter gerne unverbindlich zu einem Probetraining vorbei schauen. Alle benötigten Informationen sind unter www.pol-tuslinnich.de zu finden.