Nikolausschwimmen ist bereits Tradition beim Pol.-TuS Linnich

Linnich. Am Montag nach Andreasmarkt war es endlich wieder soweit, der Nikolaus besuchte die Kinder der Schwimmabteilung des Pol.-TuS Linnich. Nach einem tollen erfolgreichen Jahr fand wieder das traditionelle Nikolausschwimmen im RuBa statt.

Alle Kinder und Betreuer waren mit Begeisterung dabei, denn auch dieses Jahr hatte sich der Nikolaus wieder angesagt. Es wurde viel gelacht und gesungen. Zu aller Erstaunen hatten viele Kinder fleißig geübt, um dem Nikolaus Gedichte vorzutragen. Doch der Nikolaus kam auch in diesem Jahr nicht mit leeren Händen. Jedes Kind bekam einen leckeren Weckmann,Nikolausschwimmen 2017Nikolausschwimmen 2017 die Freude hierüber war bei den kleinen Wasserratten denn auch entsprechend groß. So wundert es dann nicht,

dass nach der gelungenen Feier alle fröhlich nach Hause gingen.

Abteilungsleiterin Kristina Andres zieht indes auch in diesem Jahr wieder ein sehr positives Fazit; das Jahr kann durchaus als erfolgreich bezeichnet werden. Die Kurse sind weiterhin sehr gut besucht und erfreuen sich so großer Beliebtheit, dass es für die Nichtschwimmer sogar wieder eine Warteliste gibt. Aber es gibt noch freie Plätze in den Gruppen ab dem Seepferdchen, für die sich interessierte Kinder ab 5 Jahren jederzeit anmelden können. Auch Kinder, die das Schwimmen erlernen möchten, können bereits auf die Warteliste gesetzt werden. Dazu melden sich interessierte Eltern einfach bei der Abteilungsleiterin und ihr Kind wird dann schnellstmöglich am Unterricht teilnehmen. Die Trainingszeiten sind immer montags von 16 Uhr bis 17:15 Uhr, reine Schwimmzeit von 16:15 Uhr bis 17:15 Uhr im Linnicher Hallenbad Ruba am Bendenweg.

Ein Problem treibt der Abteilungsleiterin aber doch die Sorgenfalten ins Gesicht. Leider sind zwei Helfer aus gesundheitlichen Gründen auf längere Zeit ausgefallen. Um aber dennoch auch zukünftig den hohen Standard bei der Betreuung gewährleisten zu können, werden daher dringend engagierte Helfer gesucht, die entweder mit ins Wasser gehen oder auch nur vom Beckenrand aus helfen möchten. Voraussetzung ist jedoch, dass man schwimmen kann. Eine Übungsleiterausbildung ist hierfür nicht zwingend erforderlich.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Abteilungsleiterin Kristina Andres, Anmeldungen sind jederzeit möglich.