Drucken
Zugriffe: 200520

Was ist Jiu-Jitsu?

Jiu-Jitsu ist eine alte traditionelle japanische Kampfsportart, deren Wurzeln bis in die Zeit der Samurai zurückzuführen ist. Es werden die Wurfelemente des Judo, ebenso wie Schlag- und Tritttechniken des Karate und Tae-Kwon-do verwendet. Allerdings ist das Hauptziel beim Jiu-Jitsu, die Selbstverteidigung mit möglichst geringem Kraftaufwand und der Ausnutzung von besonderen Schmerzpunkten und Gelenkhebeln durch zu führen, um den Gegner unschädlich zu machen. Dies erhöht die Chance für Frauen und Kinder einen Angriff abzuwehren. Um Jiu-Jitsu aber als Verteidigung nutzen zu können, bedarf es jahrelangem Training.

Beim Jiu-Jitsu werden keine Wettkämpfe ausgetragen. Der persönliche Ehrgeiz beschränkt sich auf das Bestehen der unterschiedlichen Gürtelprüfungen auf freiwilliger Basis.

Interessenten können nach Rücksprache mit dem Abteilungsleiter gerne unverbindlich zu einem Probetraining vorbei schauen.

Die Trainingszeiten und Übungsleiter der einzelnen Gruppen sind weiter unten ersichtlich.

Ansprechpartner für alle Gruppen ist der Abteilungsleiter Frank Berger, wobei telefonischer Kontakt bevorzugt wird.

Jiu-Jitsu Techniken

Bilder vom Training