Taiji-Quan Kurs weiter im Programm des Pol.-TuS Linnich

Linnich. Bald ist die jecke Zeit des Karnevals vorbei und damit eine gute Gelegenheit, sich nach den vielen karnevalistischen Feiern wieder mehr um seine Gesundheit zu kümmern.

Was wäre dazu besser geeignet, als Taiji-Quan, eine traditionelle chinesische Methode der körperlichen und mentalen Schulung. Taiji-Quan entstammt den sogenannten inneren Kampfkünsten. Die Bewegungsabläufe

des Taiji-Quan sind festgelegt und werden ähnlich einer Choreographie zusammengefügt.
Sie werden von einer imaginären Vorstellungskraft geführt und von einer ruhigen, natürlichen, gleichmäßigen und tiefen Atmung begleitet.
Auf den Übenden wirkt es zugleich entspannend, beruhigend, erheiternd und erfrischend.
Taiji-Quan dient der Stressprävention und der allgemeinen Gesundheitsförderung.
In diesem Kurs wird die 24er-Pekingform erlernt, die aus der langen Form des Yang-Stil extrahiert wurde. Es ist die weltweit am häufigsten praktizierte Taiji-Form.

Übungsleiter ist wieder Winfried Frey, Gesundheitsberater für traditionelle chinesische Präventionsmedizin, Qi Gong- und Taiji-Quan-Lehrer. Er hatte bereits den ersten Taiji-Quan Kurs im Herbst 2017 und zuvor die Qi Gong Kurse geleitet.
Der neue Kurs beginnt am 02. März 2018 und findet statt in der Sporthalle der Realschule in Linnich jeweils freitags von 19:30 bis 21:00 Uhr.

Die Kosten für zwölf Kurseinheiten betragen für Nichtmitglieder 54,00 € und für Mitglieder 27,00 €.
Weitere Informationen und Anmeldungen bei Sibille Habbinga.