Die nachstehenden Regeln sind von allen Teilnehmenden unbedingt zu beachten.
Grundlage ist die Coronaschutzverordnung des Landes NRW incl. ihrer Anlagen in der jeweils gültigen Fassung.

Allgemeine Regeln

Grundsätzlich müssen alle Sportler*innen in Sportkleidung zur Sporthalle kommen. Die Umkleiden sind gesperrt.
Auf Fahrgemeinschaften ist zu verzichten.

Beim Betreten und Verlassen der Sporthalle besteht die Pflicht zum Tragen eines Nase-Mund-Schutzes. Dieser darf nur während der eigentlichen Trainingseinheit abgenommen werden.

Vor dem Betreten der Sporthalle muss sich jeder Teilnehmende in eine Teilnehmerliste eintragen und unterschriftlich bestätigen, dass in den letzten 14 Tagen vor der jeweiligen Trainingseinheit kein Kontakt zu einer mit dem SARS-CoV-2 Virus infizierten Person bestand, keine eigene Infektion besteht und keine Covid-19-ähnliche Symptome vorliegen.
Ansonsten ist eine Teilnahme am Sport nicht möglich.
Es wird gebeten, einen eigenen Kugelschreiber mitzubringen.

Vor dem Betreten der eigentlichen Sporthalle sind die Hände zu waschen oder zu desinfizieren, entsprechendes Material steht in den Sanitärbereichen zur Verfügung.
Die Sporthalle darf nur einzeln und mit einem Mindestabstand von 1,5 – 2 m betreten werden. Dies gilt auch für die Benutzung der Sanitärbereiche und während Trainingspausen.

Auch vor der Sporthalle ist zwischen den evtl. Wartenden der Mindestabstand einzuhalten.

Während der Trainingseinheit ist ein Mindestabstand von 1,5 – 2 m einzuhalten. Die zugewiesen Plätze dürfen nur in den Trainingspausen verlassen werden und dürfen nicht mit anderen Teilnehmern getauscht werden.
Im Einzelfall kann es notwendig sein, dass von den Übungsleitern*innen während des Trainings ein größerer Mindestabstand angeordnet wird.

Wer eigene Geräte/Materialien mitbringt (z. B. Yogamatte, Trinkflasche, Kleinhantel) darf diese nicht mit anderen Teilnehmern tauschen. Für die Desinfektion hat in diesem Fall jeder selbst zu sorgen.

Grundsätzlich ist den Anordnungen der Übungsleiter*innen uneingeschränkt Folge zu leisten.

Wer sich den Anordnungen der Übungsleiter*innen widersetzt und/oder gegen die besonderen coronabedingten Regeln verstößt, wird von der weiteren Teilnahme am Training ausgeschlossen.

Menschen mit besonderem Risiko

Menschen mit erhöhtem Risiko (Altersgruppe 60 – 70 Jahre ohne Vorerkrankung) oder Menschen mit stark erhöhtem Risiko (Menschen über 70 Jahre oder Menschen jeden Alters mit schwerer Adipositas (Bodymaß Index >35), Diabetes Mellitus, koronarer Herzkrankheit, schwerem Asthma/Lungenkrankheit, Leberkrankheit oder Immunsuppression) ist eine Teilnahme am Sport nicht zu empfehlen.

Wenn sie trotzdem am Sport teilnehmen wollen, sollten sie sich bewusst sein, dass bei einer Infektion mit dem SARS-CoV-2 Virus ein besonders schwerer oder sogar lebensbedrohender Verlauf der Krankheit drohen könnte.

Nichtmitglieder

Zu den Kursangeboten des Vereins haben auch Nichtmitglieder Zugang. In der Regel liegen dem Verein – anders als bei Mitgliedern – außer Namen und Vornamen für diese Kursteilnehmer keine weiteren Personendaten vor. Bei einer evtl. Infektion durch das SARS-CoV-2 Virus ist der Verein aber verpflichtet zur Nachverfolgung der Infektionskette von allen Teilnehmenden der Kurseinheit bestimmte Personendaten an die Gesundheitsbehörden weiterzuleiten.
Aus diesem Grund müssen Nichtmitglieder einmalig zur ersten Kurseinheit ein spezielles Formular ausfüllen und unterschreiben. Die Eintragungspflicht in die jeweilige Teilnehmerliste bleibt hiervon unberührt.

Das Formular kann hier heruntergeladen werden und ist vollständig ausgefüllt und unterschrieben zur ersten Kurseinheit nach der coronabedingten Unterbrechung mitzubringen.

Wer die erforderlichen Daten nicht angeben möchte, kann am Kurs nicht teilnehmen.

Probetraining

Auch unter coronabedingten Regeln ist ein Probetraining für potentielle Neumitglieder unter nachfolgende Bedingungen möglich:

Unbedingt vor dem gewünschten Probetraining mit der jeweils zuständigen Kontaktperson (siehe Trainingsplan der jeweiligen Abteilung) einen Termin für das Probetraining vereinbaren.
Kommen Sie auf keinen Fall ohne vorherige Terminabsprache zur Sporthalle!

Halten Sie sich an die vereinbarten Vorgaben.

Auch wer ein Probetraining in Anspruch nehmen möchte, muss ein Formular mit bestimmten Personaldaten ausfüllen und unterschreiben.
Das Formular kann hier heruntergeladen werden und ist vollständig ausgefüllt und unterschrieben zum Probetraining mitzubringen.
Ohne die erforderlichen Daten ist ein Probetraining nicht möglich.

Abteilungsspezifische Regelungen

Turnabteilung

 

Häufig gestellte Fragen